Lichtsprache Nr. 48

Die Gruppe:
Die Wiedervernetzung

Die Polarität der Hemisphären - Wie sich unser Gehirn im Wandel verändert
von Susanne Sejana Kreth

José Arguelles: Auf der Straße nach 2012:
Es ist Zeit, die Zeit zu ändern

Kirael durch Kahu Fred Sterling:
Emotionale Heilung

News zum Transformationsprozess:
Zwei Supernovae in einer Galaxis
Sturm am Südpol des Saturns
Die Wolken der Venus
Autofahrer sollen endlich für Klima zahlen
Polarlichter
Unerklärliche Erschütterungen über Teilen der Erde
Delphin mit Stummelbeinen gefunden
Erneut Objekt über den Pyramiden beobachtet
Britische X-Akten geschlossen

Lichtblick: Was wird NESARA bringen?
von Michael George

Kryon durch Barbara Bessen:
Endlich erwachen

Denjé - Lemurianisches Feng Shui
Seminar mit Kahu Fred Sterling und Alice Inoue
Ein Bericht von Ingeborg Gaßner

Kirael über Lemuria (Teil 4):
Der physische, emotionale und mentale Körper der Lemurianer

Madonnen, Mythen und Maria auf La Gomera
Ein Reisebericht von Georgia Fritz

Lemuria, Atlantis und die Bewohner im Erdinneren (Teil 2)
Zusammenfassung von Susanne Sejana Kreth

Kontakte mit Venusiern (Teil 3):
Pioniere und Besuche von der Venus
(1)
Zusammengefasst von Susanne Sejana Kreth

Ernährung in der neuen Energie (Teil 2):
Kirael: Diäten funktionieren nicht

Astrologische Konstellationen im Transformationsprozess:
Pluto trifft auf das Galaktische Zentrum

von Susanne Sejana Kreth

Ausgabe Nr. 48, Dez. 2006
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2006
Preis: 6,00 Euro (D), 6,75 Euro (A), 10,00 SFr

Lichtsprache Nr. 48 (PDF per Email)

4,00
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Die Ausgabe Nr. 48 wird im PDF-Format per Email zugestellt

Mehr anzeigen >>


Lichtsprache Nr. 48 (PDF per Email)

4,00inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Die Ausgabe Nr. 48 wird im PDF-Format per Email zugestellt


Mehr anzeigen >>


Die Heftversion der Ausgabe Nr. 48 ist nicht mehr verfügbar.

Sonnen- und Geomagnetische Aktivität table

>
Status
Status
 
From n3kl.org

Newsletter abonnieren

 

Um etwas zu verändern, sollte man nicht etwas Altes zerstören,

sondern etwas Neues schaffen, das das Alte überflüssig macht