Teneriffa - ein chemtrailfreies Gebiet

Kürzlich war ich auf Teneriffa. Dort ist der Himmel einzigartig blau. Das hat einen ganz speziellen Grund, den ich im folgenden Video erkläre.

Die einzigen Orte in der westlichen Welt, in denen nicht gesprüht werden, sind Gebiete, in denen Radar- und astronomische Anlagen stehen. Über den Kanarischen Inseln ist der Himmel stets blau und chemtrailsfrei, weil es auf Teneriffa ein Sonnen-Observatorium gibt, für das der Himmel wolken- und feinstaubfrei sein muss. Auf La Palma steht das größte Spiegelteleskop der Welt. Beide Observatorien gehören zum Astrophysikalischen Institut der Kanaren. Zusammen mit dem Hauptquartier in La Laguna (Teneriffa) bilden sie die Europäische Nordsternwarte. Geschützt ist der Himmel der Kanarischen Inseln durch das Sky-Law-Gesetz vom 31.10.1988, das am 13.3.1992 vom spanischen König bewilligt wurde. Dieses regelt den entsprechend nötigen geringen Überflugverkehr über die Kanaren. (Ausschnitt aus den Chemtrails-News in LICHTSPRACHE Nr. 97)

Sonnen- und Geomagnetische Aktivität table

>
Status
Status
 
From n3kl.org

Newsletter abonnieren

 

Um etwas zu verändern, sollte man nicht etwas Altes zerstören,

sondern etwas Neues schaffen, das das Alte überflüssig macht