Baumfällaktion in Bremen

Im März letzten Jahres gingen wir durch den Syker Wald und entdeckten, dass dort für Profitzwecke Bäume abgeholzt wurden, die vollkommen gesund waren. Siehe auch den Bericht dazu hier. Vor wenigen Tagen wurden hier in Bremen, im Naherholungsgebiet des Werdersees, eine Reihe von Bäumen abgeholzt. Viele Bewohner des Stadtteils Neustadt sind betroffen darüber. Es wurden Grabkerzen auf die Baumstümpfe gestellt und Mahnzettel aufgeklebt, unter anderem auch mit dem Liedtext von Alexandra "Mein Freund der Baum". Kurz darauf entdeckten wir, dass auch auf dem Gelände des REWE-Marktes eine ganze Baumreihe abgeholzt worden war.
Wir wissen nicht, warum diese uralten Bäume gefällt wurden. Die Stadt Bremen ordnet so etwas an und sagt meistens, die Bäume stünden im Weg, behinderten den Verkehr oder seien eine Gefahr für den Menschen. Diesmal ging es um "Deichschutzmaßnahmen". Auch bei REWE auf dem Parkplatz?
Wenn wir mehr wissen, gibt es ein Update.

Update:
Es soll sich tatsächlich um "Deichschutzmaßnahmen" handeln, mit der Begründung, dass ein Deich bei kranken oder toten Bäumen instabil werden kann. Doch diese Bäume sind gesund gewesen! Jemand, der aktiv beim "Werdersee"-Schutz ist, berichtete, dass es noch schlimmer kommen soll. Sie haben vor, an der kleinen Weser so ziemlich alle Bäume zwischen den beiden Brücken Bgm-Schmidt-Brücke und Kleiner Weserbrücke zu entfernen. Als Grund wird angegeben, es handele sich um Schutzmaßnahmen gegen Sturmfluten. Als ob man die Natur bekämpfen könnte, indem man die Natur zerstört!

Ich gehe fast täglich an den vier gefällten Bäumen am Werdersee vorbei. Gestern sprach ich mit einem Jungen, der fassungslos vor den Baumstümpfen stand. Er erzählte mir, dass auch auf seinem Schulhof an der Schule am Leipnitzplatz viele alte Bäume abgeholzt wurden. Deichschutz?? Und eine Leserin des Newsletters schrieb mir, dass im Schwarzwald, wo sie lebt, hunderte von Bäumen abgeholzt wurden und werden. Auch sie hat den Eindruck, dass es nicht ums "Lichten" von Baumbeständen geht, sondern um ein "Abschlachten". Sie fragt: Wie geht es den Devas, den Naturgeistern, bei so etwas? Auch sie sagt, dass der überwiegende Teil der Bäume im Schwarzwald gesund ist. Das Geschäft mit dem Wald geht also weiter! Von Diana Cooper wissen wir, dass die Bäume des Schwarzwaldes einen hochenergetischen Ort zur Verfügung stellen. Dieser wird gerade vernichtet. Eine andere Leserin schrieb mir, dass das sinnlose Baumfällen auch in Hamburg auffällig geworden ist.

Sonnen- und Geomagnetische Aktivität table

>
Status
Status
 
From n3kl.org

Newsletter abonnieren

 

Um etwas zu verändern, sollte man nicht etwas Altes zerstören,

sondern etwas Neues schaffen, das das Alte überflüssig macht